Fragen zum Peniskäfig in der Nacht

Es sind immer wieder die gleichen Fragen, die mich per Mail erreichen. Ganz besonders zur Keuschhaltung erreichen mich immer wieder Fragen. Ich habe hier ja auch schon einiges geschrieben, also setze ich die Serie: „Infos zur Keuschhaltung“ fort 🙂

Wenn man den Peniskäfig auch nachts anhat, was ist dann mit der Morgenlatte?

Die kommt natürlich trotzdem, bzw. sie versucht es. Und das ist dann schmerzhaft. Die Morgenlatte beginnt und der Käfig wird dadurch enger. Der Penis versucht sich auszubreiten und drückt wirklich mit aller Macht gegen den Käfig. er schwillt so weit an wie er kann und er drückt nicht nur gegen den Käfig, sondern auch gegen den Ring, der um die Peniswurzel geht (A-Ring). Und gleichzeitig wirkt der A-Ring wie ein Penisring, die Latte wird also noch verstärkt und gehalten. Davon wacht man in der Regel auf.

Und das passiert nicht nur einmal nachts. Am Anfang war das bei mir immer 3 bis 5 Mal in einer Nacht. Es ist ein brennender Schmerz da unten, der wirklich extrem ist. Ich habe herausgefunden, dass bei mir am Besten hilft, wenn ich mich schnell hinstelle und dann warte bis die Latte wieder zurückgeht. Das mache ich inzwischen ganz automatisch. Aber es ist auch weniger geworden, anscheinend lernt der Körper. Ich wache in der Regel nur noch 1 bis 2 Mal nachts auf und das zweite Mal ist inzwischen ein paar Minuten bevor mein Wecker klingelt.

Bin ich dadurch unausgeschlafen? Komischerweise nein! Ich bin tagsüber eher fitter, als ich es früher war.

Wenn man den Peniskäfig 24/7 trägt wie schläft man dann?

Ich kann natürlich nur sagen wie es bei mir geht – und auch bei vielen Anderen, wie ich so gehört habe, doch im Einzelfall kann das anders sein. Die ersten Nächte sind sicherlich fürchterlich und sogesehen macht es sinn damit im Urlaub zu beginnen. 😉 Jedesmal wenn man eine Latte bekommt, wacht man auf. Und das ist, wie schon oben erwähnt nicht nur bei der Morgenlatte der Fall.

Ich kann nur von mir berichten, dass das im Lauf der Zeit etwas weniger wird. Man wacht zwar noch auf, aber nicht mehr so häufig. Und bei mir hat sich die „Morgenlatte“ in Richtung 7 Uhr verschoben, also kurz bevor ich sowieso aufstehen muss. Also kann ich damit leben.

Herrin Tortura hat ihre Freude daran, dass ich diese Schmerzen habe, sie für Sie ertrage, dafür, dass sioe die asolute Kontrolle über meine Sexualität hat. Und mich erinnert es ständig daran, dass ich ihr gehöre und so ertrage ich das gerne.

Hinweis:

Natürlich hängen die beschriebenen Auswirkungen auch ganz stark vom verwendeten Peniskäfig ab. Ein großer Käfig, in dem sich der Penis problemlos ausbreiten kann führt natürlich zu weniger bis gar keinen Schmerzen. Aber der A-Ring wird immer die beschriebene Wirkung entfallten, sonst ist er zu groß…

Meine Herrin möchte, dass ich einen sehr engen Ring trage und einen sehr kleinen Käfig. Langsam haben wir immer kleinere Modelle genommen und auch immer engere Ringe. So sind die Auswirkungen bei mir natürlich sehr stark.

 

 

 

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Fragen zum Peniskäfig in der Nacht

  1. Meine Eheherrin tickt da genauso, besser eng und stramm als irgendwie unnötiger Freiraum. Nach einiger Zeit habe ich mich an die stramme Enge ganz gut gewöhnt und erachte es als viel konsequenter und besser auch wenn es schon mal fürchterliche Schmerzen verursachen kann. Ein liebender mitfühlender aber auch unbeirrbarer strenger Blick meiner Eheherrin lässt es mich jedoch immer aushalten.
    Dafür verehre ich sie noch mehr.
    So long Mikel

    Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s