Lebensphasen …

Im Leben gibt es solche und solche Phasen. Manchmal hat mir mehr Zeit für dieses und manchmal für jenes.
Ja liebe Leser, ihr habt es sicherlich bemerkt, in letzter Zeit war auf diesem Blog nicht wirklich viel Neues zu lesen. Und mancher von euch fragte sich sicherlich: was ist los? Ist dieser Blog jetzt tot?
Eine ganz klare Antwort: Nein!
Aber es ist ebenso, wie ich bereits im ersten Satz schrieb: es gibt solche und eben auch solche Phasen. Es hat sich nichts am Verhältnis zwischen meiner Herrin und mir geändert. Aber da wir nicht nur Herrin und Sklave sind, sondern auch ein Liebespaar, ein Ehepaar das Verantwortung füreinander trägt, spielte im letzten Jahr BDSM
eine geringere Rolle als in den Jahren davor. Doch BDSM ist nicht aus unserem Leben verschwunden und die Rolle, die es darin spielt, wird gerade auch wieder größer.
Wie kam es dazu? Nun, zuerst wurde unser beider berufliche Situation schwieriger und uns beiden ging es nicht so gut. Meine Frau ging es am Anfang dabei wesentlich schlechter und sie brauchte nicht ihren Sklaven, sondern einen fürsorglichen und auch starken Mann. Einen, an den sie sich anlehnen konnte und der ihr Halt gab.
Und dann erwischte es mich: Probleme ohne Ende bei der Arbeit, auch sonst kamen einige Stressfaktoren auf mich zu (die allerdings alle nichts mit meiner Frau zu tun hatten) und zu allem Überfluss rutschte ich auch noch in eine depressive Phase. Klar, dass da wenig Raum für BDSM war. An manchen Dingen, die passiert sind, haben wir noch zu knabbern, unsere Liebe ist aber auch in dieser schwierigen Situation stärker geworden und wir sind noch tiefer miteinander verbunden, als jemals zuvor.
BDSM zieht auch wieder mehr in unser Leben ein, in unseren Alltag. Ganz weg war es nie, es war nur so, dass die Rolle die BDSM spielte, geringer war. Es gab weniger Sessions und der Alltag war nicht mit unserem Rollenungleichgewicht durchzogen. Langsam, wie eine junge Pflanze im Frühling auf sprießt, wächst auch das Machtgefälle zwischen meiner Herrin und mir erneut.
Ich habe in dieser Zeit auch viel gelesen (natürlich auch Femdom Bücher) und so manches Mal hatte ich gedacht, dass ich ein Buch gerne vorstellen würde. Doch in all diesen Turbulenzen habe ich mich dann nicht um meinem Blog gekümmert. So manches dieser Bücher werde ich sicherlich demnächst mal vorstellen, denn gute Femdom Romane gibt es nicht zu viele und ich selber freue mich ja auch immer über einen Tipp. Vielleicht werde ich auch von den Sessions, die wir zwischendrin trotzdem mal hatten schreiben.
Und zu guter Letzt habe ich angefangen, ein Buch zu schreiben. Sozusagen eine BDSM Biografie über mein Leben. Ich weiß noch nicht, ob das jemals veröffentlicht wird, ich hatte einfach den Drang dazu, bestimmte Dinge aufzuschreiben, da ich mich selber in den letzten Monaten auch sehr reflektiert habe. Ich weiß nicht einmal, ob ich das überhaupt kann. Denn eines habe ich jetzt schon gemerkt: Den Blog mit Inhalten zu füllen ist da doch wesentlich einfacher, als ein Buch zu schreiben.
Die Lust auf BDSM wächst im Augenblick bei uns beiden wieder sehr stark und wir beide fühlen auch, dass der BDSM uns fehlt. Also geht es sicherlich mit diesem Blog weiter.
Ich freue mich, wenn ihr weiter Interesse an meinen Beiträgen habt.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Lebensphasen …

Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s