Herrin Torturas Sklavenkörper

Herrin Tortura verlangt von mir, dass mein Körper ständig rasiert ist. Als in unserem Leben die letzten Monate BDSM keine so große Rolle spielte, vernachlässigte ich (natürlich) auch das Rasieren etwas. Letztes Wochenende hat sie es dann wieder eingefordert. Ich stand also in der Dusche, und kürzte die Haare, zuerst mit meinem Langhaarrasierer, bevor sich…

Herrin Torturas lange Nägel & meine Erziehung

Fast zwei Wochen sind seit meinem letzten Beitrag schon wieder vergangen. Zwei Wochen in denen sich einiges getan hat. Auch wenn nicht alle Tage für BDSM zur Verfügung standen, da ich geschäftlich verreisen musste. Schön daran war, dass meine Frau mich begleiten konnte. Aber ich fange am besten von vorne an. Das Programm zur Eingewöhnung…

Urlaubserlebnis Teil 1

Vor drei Wochen sind wir völlig ungeplant in Urlaub gefahren. Es war dringend nötig, wir konnten es beide brauchen und meine Frau hatte sowieso Urlaub. Abends kam also die Idee auf wegzufahren. Wir schauten im Internet und fanden eine Unterkunft in Italien, die auch noch sehr günstig war. Drei Tage später saßen wir im Auto…

Fragen zum Peniskäfig in der Nacht

Es sind immer wieder die gleichen Fragen, die mich per Mail erreichen. Ganz besonders zur Keuschhaltung erreichen mich immer wieder Fragen. Ich habe hier ja auch schon einiges geschrieben, also setze ich die Serie: „Infos zur Keuschhaltung“ fort 🙂 Wenn man den Peniskäfig auch nachts anhat, was ist dann mit der Morgenlatte? Die kommt natürlich…

Entspannung für Herrin Tortura

Vorletztes Wochenende wollte meine Herrin baden und ich sollte mich bei der Gelegenheit auch wieder Ihrer Fußpflege widmen. Normale heißt das für mich, dass ich nackt vor der Wanne knien muss und mich ihren Füssen widme, während sie dabei in der Wanne entspannt. Doch diesmal war es anders. Ich durfte mich zu ihr in die…

Lektion mit der Gerte

Am Samstagmorgen habe ich rumgetrödelt, wir mussten noch einkaufen … Es war mal wieder Zeit für eine richtige Strafe – fand Herrin Tortura. Auslöser war wie so oft eine Kleinigkeit und eh ich mich versah, war sie im Schlafzimmer verschwunden und stand nur Sekunden später mit Ihrer Reitgerte in der Hand vor mir. »Hose runter!«…